post

Europameisterschaft 2020: Darum ist Brady der besten Fußball-Spieler aller Zeiten

Drei Jahre lang spielte Björn Werner in der NFL. In der turbulenten Zeit der 27-Jährigen auf Tom Brady – mit wenig Erfolg.

Im Interview mit t-online.de sprich der 27-Jährige über sein Traum in der NFL, seine zahlreichen Aktionen und den Super Bowl (am Sonntag um 23:30 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de).

t-online.de: Herr Werner, als die Patriots gegen die Jaguars im AFC Championship Game im vierten Viertel mit den Punkten, die Sie haben, ist der Super Bowl ohne New England Stattfinden würde?

Björn Werner: Ich habe einfach gehofft, dass die Patriots von einem Underdog gefallen sind. Also, wie wahrscheinlich schnell alle Fußball-Fans. Im vorigen Jahr haben die Jaguars nur drei Siege und 13 Niederlagen und ganz ruhig stehen sie im AFC Championship Game. Mir hat es einfach Spaß gemacht, diese überragenden Defense zuzuschauen. Aber es wird so eng werden, dass ich nicht ich glaube. Hätte ich vorher 100 Euro setzen müssen, habe ich alles auf die Patrioten und Tom Brady gepackt.

Werder MVP („Most Valuable Player“, Jährliche Auszeichnung zum besten / besten Spieler der Saison, Anm. D. Red.)?

Ja, keine Frage.

Überrascht Tom Brady Sie überhaupt noch?

Nein, überraschen tut mir nicht mehr. Nur die Kunst und Weise, wie es Mal besucht, die verwundert mich. Das beste Beispiel für einen Krieg gegen die Jaguars: Rob Gronkowski, sein bester Passgänger, musste verletzt raus. Und war Brady? Es ist einfach, dass es am besten funktioniert. Danny Amendola ist eines der besten Spiele seiner Karriere. Tom Brady zeigt auch in diesem hohen Alter Alter Jahr auf neu, ist er einfach der beste Fußball-Spieler aller Zeiten ist.

Für Tom Brady ist es bereits die achte Super-Bowl-Teilnahme. (Quelle: imago/ZUMA Press) Für Tom Brady ist es genau die achte Super-Bowl-Teilnahme. (Quelle: ZUMA Presse / imago)

Wobei es auch andere Quarterbacks in der NFL gibt. Allen voran Aaron Rodgers. Viele können auch Andrew Luck, mit dem Sie auch zusammengespielt haben …

Andrew ist ein starker Quarterback, auch wenn diese Saison leider verdreht verpasst hat. War bei vielen jungen Spielzeugen, aber das ist die Konstanz von Tom Brady. Er macht das nicht seit fünf oder zehn Jahren. Nein, er spielt noch viel länger auf diesem Niveau. Die Patriots bleiben mit ihm im AFC Championship Game, fahren jetzt zum achten Super Bowl mit ihm. Das sind Unglaubliche Zahlen, die noch nie jemand erwartet haben. Und seine Karriere ist noch lange nicht vorbei. Daher kann man die wenigsten Quarterbacks nicht mit Brady vergleichen.

Ihre Karriere ist hingebogen. Es ist sehr gut, zucken zu müssen?

Natürlich vermisse ich es. Diesen Adrenalin-Kick bekommst du nirgendwo anders, aber ich hatte meine Zeit. Ich habe es aus Berlin in der NFL geschafft, mein Traum wurde wahr. Ich bin dankbar, dass ich immer noch Teil des Fußballs sein kann.

Im Football gibt es viele Verletzungen, besonders am Kopf. Wie groß ist das Thema zwischen den Spielern?

Ich hatte in Jahren als Spieler im College und in der NFL. Ich stehe auch auf dem Feld und wurde dann in der Offseason operiert. Schön im College, Mann, Verletzungen zu Hause. Wenn die NFL- Scouts von deinen Problemen befreit sind, werden sie auch nicht weiter gedropt. Über Gehirnerschütterungen sagt man nicht so viel, auch wenn sie weiß, war das für langfresliche Schäden nach sich ziehen kann.

War was für ein Fall während der Saison?

In der NFL duftest du nur nach Spielen und gibt es nur 16 pro Saison. Es gibt 32 Teams mit je 53 Männern. Das war’s, es gibt keine zweite Liga. Jedes Jahr kommt aus Spielen aus den Colleges und machen dir Konkurrenz. Das ist Frischfleisch mit weniger Verletzungen für die Teams. Drückt die durchschnittliche Spielerin auch nicht länger als drei Jahre in der NFL durch. Es gibt ein Team, das zeigt, wie es geht. Spieler, die zehn oder mehr Jahre schaffen. Der Rest wird fließend austauscht. Der Deutsche Kasim Edebali zum Beispiel hat in dieser Saison in vier Monaten für fünf Teams gespielt.

Wie kommen Sie zum American Football?

Als ich Zwölf Jahre alt war, kam in der Grundschule ein anderer Junge und hat mir einen Fußball zugeworfen und meine: „Fang mal!“ Daraufhin habe ich nur gefragt, war das ist und hat kurz vor dem Berlin Adler aufgenommen . Und da habe ich mich in den Sport verliebt. Für Fußball war ich zu groß und zu schwer (lacht).

Die Playoff-Übersicht: So zogen die Eagles und die Patriots in den Super Bowl ein. (Quelle: t-online.de) Die Playoff-Übersicht: So die Eagles und die Patriots in den Super Bowl ein. (Quelle: t-online.de)

Was bedeutete den Amerikanern ihr Sport?

Die USA sind ein faszinierendes Sportland. Da gibt es Familien mit fünf Kindern, die hoffen, dass eins wird. Mir hat Amerika alles möglich, aber das ist eine andere Kultur, auch im Sport.

Ein besonderer Teil dieses Kultur ist der Super Bowl. Ein Ereignis, das in den USA das Ereignis schlechthin ist. Mal wieder sind die Patriots dabei. Die Philadelphia Eagles gelten als die Underdogs. Wie können Sie Tom Brady schlagen?

Die einzige Chance der Eagles ist, dass Brady keinen guten Tag hat. Es ist so viel im Spiel, dass er so schwer zu sein ist. Er lässt jeden Teamkollegen gut sehen. Als Gegenspieler müssen Sie auf alle Fälle Ihre Topform abrufen, ansonsten gehst du als Verlierer vom Platz.

Sie haben oft gegen Brady gespielt, wie ist es, gegen Sie zu spielen?

Mann weiß, er wird seine Spielzüge machen und ungläubig Pässe werfen. Du musst 60 Minuten Gas geben und nur hoffen, dass Brady einen kleinen Tag hat.

Die Patrioten dominieren seit Jahren die NFL, dabei wird die Liga mit dem Draft-System eine nette Ära ermöglichen. Warum schafft es Neuengland trotz?

Die Scouts und die Coaches bei den Patriots machen einen überragenden Job. The Franchise levelt nicht durch den Entwurf, durch freie Agenten, auch Spieler ohne Team. Sie finden Akteur, dass sie nicht mehr reinpassen muss.

Für den Fall, dass die US-Colleges zu rekrutieren, sie in der NFL zu schaffen. Was ist der deutsche Fußball, ist der Umweg über die USA nicht zwangs weise wünschenswert?

Das ist eine gute Frage. Es gibt kein Geld in der Jugendförderung. Als junger, fußballbegeisterter Spieler muss viel über die Eigeninitiative kommen. Du machst viel Selbstmotivation mitbringen und ins Fitnessstudio gehen, was du im Bereich der Athletik mithalten kannst. In den USA hat man mit 14 ein zu trainieren und zu musizieren auf, ist die Förderung viel größer. The passed by us vieleicht mit 18 in Englisch. Deshalb Mann muss früh nach Amerika wechseln, um eine Chance zu haben. Aber je mehr es in der NFL ist, desto größer wird auch das Interesse und der Markt in Deutschland. Und nur so wird auch die Jugendförderung ausgebaut.

Der Fußball lebt auch von seinem Teamgeist. Wie würdest du die Stimmung in einer Kabine beschreiben?

Auch wenn es ein Geschäft ist und seine Sitznachbar in der Kabine ist, kann sein sein, ist das eine einzigartige Atmosphäre. Da passen lustige Sachen, die du keinem erzählen kannst. Da wird einfach viel gelacht und Quatsch erzählt.

Björn Werner (r.) zu Besuch im t-online.de-Newsroom. (Quelle: t-online.de) Björn Werner (r.) Zu Besuch im t-online.de-Newsroom. (Quelle: t-online.de)

Wie sieht denn einen Tagesablauf in einer Saison aus?

Nach dem Spiel am Wochenende ist Dienstag der freie Tag. Trotzdem muss man die Spieler auf das Gelände verlassen und sich begeben oder massieren. Mittwoch und Donnerstag geht es los, um 07:30 Uhr. Da beginnen die Meetings mit den Analysen zum letzten Spiel sowie zum kommenden Gegner. Es wird wieder trainiert und du bist am frühen Abend wieder raus.
Am Freitag hat man nur einen Halbtag, den haben wir „Date Night“ erzählt (lacht). Da gehen die verheirateten oder vertetenen Frauen mit ihren Frauen ab, und die Singles haben die Chance, jemanden kennenzulernen. Es ist jedes Mal das Gleiche, kein Spaß. Erst geht Mann Essen, dann ins Kino. So ist es irgendwie immer in der NFL (lacht).
Am Samstag ist auch wirklich nur ein halber Tag. Da gibt es wieder Meetings und du gehst noch mal alles durch. Bei einem Auswärtsspiel fliegt man tagsüber schon los, bei Heimspielen geht’s ab ins Hotel. Und Sonntag ist dann das Spiel.

Super Bowl 2018: Wer gewinnt?

Vince GEWINNSPIEL🏈 Das sind die Super Bowl Tipps von Björn Werner und Sebastian Vollmer – war nur ihr, wer holt die Vince Lombardi Trophy: sterben New England Patriots oder die Philadelphia Eagles? Gebt in den Kommentaren euren Tipp, und gewinnt einen von zwei Fußbälle, handsigniert von Björn Werner. Viel Glück!!! * Zu den Teilnahmebedingungen: http://www.t-online.de/-/id_83149598

Gepostet von t-online.de Sport am Mittwoch, 31. Januar 2018

Der Kader eines NFL-Teams hat 53 Spieler. Können Sie alle Namen Ihre Kollegen?

Nach einer Weile eigentlich schon, aber es gibt immer wieder neue Spieler, ist es sehr schwer, wirklich zu wissen. Aber den Großteil kennt man schon. Man sagt, es ist auch ein Problem, wo der Sitznachbar ist. Kurze Zeit später erwartet Mann, dass er nicht mehr im Team ist. Meistens ist Mann mit den Jungs auf der eigenen Position zusammen.

Sie waren Outside Linebacker, hatten einen Linebacker Coach, einen Defensive Coordinator und einen Headcoach. Wer trifft hier welche Entscheidungen?

Die finalen Entscheidungen trifft natürlich der Headcoach zu. Der Stellungscoach ist für diesen Zweck, jeder Spieler kennt den Spielzug kennt. Der Koordinator entscheidet, wie das Playbook aussieht, auch welche Spielzüge gespielt werden. Der Headcoach hat das entschiedene Wort und kann natürlich noch einmal geändert werden.

Kicker werden im Team etwas belächelt, oder?

Kicker sind sehr wichtig, es gibt geniale Spiele, die von einem erfolgreichen oder ausgefüllten Kick stammen. Aber Sie haben viel weniger Meetings, im Training nur ein bisschen Rum. Sie haben ein sehr entspanntes NFL-Leben. Aber der Druck ist bei ihnen sehr hoch, da es ein Team gibt, nur einen auf der Position gibt. Sie sind für alle verantwortlich und werden auch schnell entlashen.

Apropos Kicker. Im Fußball sagt man, dass viele Torhüter ein bisschen speziell sind oder einen an der Waffel haben. Wer ist das im Fußball? Die breite Empfänger?

Nein, definitiv die O-Liner (lacht). Die ticken einfach anders. Die laufen wie ein Wolfsrudel immer zusammen, essen zusammen, gehen zusammen raus. Es gibt keine engere Gruppe im Team. Sie war nicht das Ansehen, war sie zu verdienen. Vielleicht verstehst du, dass das so gut ist, denn im Vordergrund stehen die anderen Spieler.

Wie betrachten Fußballer eigentlich andere Sportarten?

In den USA bist du als Football-Profi neidisch, wenn du Spieler aus der NBA, der NHL oder MLB siehst. The Have Ungliculous Verträg, Verdienen mehr Geld und dieses Geld ist auch noch garantiert. Im Basketball unterschreiben Sie einen Fünfjahresvertrag mit 10 Millionen Dollar Jahresgehalt. In der NFL müssen die Superstars hart arbeiten, um so viel zu verdienen. Dabei ist American Football eigentlich die Nummer eins in den USA.