Fussball Wettquoten zur Europameisterschaft 2020 – EM2020 in Europa

die besten Fussball Wettquoten zur Europameisterschaft 2020Die UEFA Fußball-Europameisterschaft 2020, allgemein als UEFA Euro 2020 oder einfach Euro 2020 bezeichnet, ist die 16. UEFA-Europameisterschaft, die vierjährliche internationale Fußball-Europameisterschaft der Männer in Europa, die von der UEFA organisiert wird.

Die Veranstaltung soll im Sommer 2020 in 12 Städten in 12 verschiedenen europäischen Ländern stattfinden (das genaue Datum wird später bekannt gegeben). Portugal ist der Titelverteidiger, nachdem es die Ausgabe 2016 gewonnen hat.

Der frühere UEFA-Präsident Michel Platini sagte, dass das Turnier, das in mehreren Nationen ausgetragen wird, ein einmaliges, „romantisches“ Ereignis sei, um den 60. Der Gewinner erhält das Recht, am FIFA Konföderationen-Pokal 2021 teilzunehmen. Das Wembley-Stadion in London ist geplant, das Halbfinale und das Finale zum zweiten Mal auszurichten, nachdem dies bereits beim Turnier 1996 der Fall war.

Artikel zu Fussball Wettquoten für die Europameisterschaft

Europameisterschaft 2020: Keine Abwehr gegen ein Eigento

Europameisterschaft 2020: Keine Abwehr gegen ein Eigento

Marokko hat zum ersten Mal seit 20 Jahren die Endrunde der Weltmeisterschaft erreicht. Eine Schlüsselfigur in diesem Erfolg war Innenverteidiger Mehdi Benatia, der dafür sorgte, dass sich die Mannschaft ohne Gegentor qualifizierte. Niemand hätte mit dem Crunch rechnen können, der folgen sollte. Von Bachir Amroune Abidjan am 11. November 2017. Für die Marokkaner reicht ein…

0 Kommentare
Europameisterschaft 2020: 5G Taipei Summit: 5 große Takeaways für das Unternehmen

Europameisterschaft 2020: 5G Taipei Summit: 5 große Takeaways für das Unternehmen

Mit der Veröffentlichung des 5G-NR-Standards war das Gefühl der Dringlichkeit, mit dem Einsatz zu beginnen, die treibende Kraft auf dem fünften Gipfel von 5G Taipei , der Anfang Juni im Rahmen der Computex 2018 stattfand. Der Name deutet an, dass der Gipfel sich in diesem Jahr ausschließlich auf Taiwan konzentriert Der Gipfel fand in Verbindung…

0 Kommentare
Europameisterschaft 2020: Sportanalytik-Unternehmen eröffnet Europazentrale in Limerick und schafft 150 …

Europameisterschaft 2020: Sportanalytik-Unternehmen eröffnet Europazentrale in Limerick und schafft 150 …

Von David Raleigh Das US-Sportanalytik-Unternehmen STATS eröffnete heute offiziell eine Zentrale für Europa und den Nahen Osten im kalifornischen Limerick. Das Unternehmen plant, bis 2020 150 Mitarbeiter einzustellen. Die Treaty City ist für ihre Sportgeschichte bekannt. Es ist die Heimat des ehemaligen europäischen Rugby-Champions Munster, und seine hochrangige Hurling-Mannschaft ist derzeit bei den Munster Championship…

0 Kommentare
Europameisterschaft 2020: 2020 Der kanadische TE Theo Johnson wechselt schnell zum Rada

Europameisterschaft 2020: 2020 Der kanadische TE Theo Johnson wechselt schnell zum Rada

Windsor (Ontario) Holy Names knappe Ende Theo Johnson erschien bei der jüngsten Grand Valley State Best der Midwest Football Academy als ein unbekannter Name. Sein Rahmen (6-5, 230 Pfund) hatte viele Trainer und Beobachter fragen sich, wer er gerade beim Check-in war. Seine Leistung gekoppelt mit der Tatsache, dass er nur in der Klasse 2020…

0 Kommentare
Europameisterschaft 2020: WM 2030: England-geführte Heimatnationen bieten sich definitiv an – Stewart …

Europameisterschaft 2020: WM 2030: England-geführte Heimatnationen bieten sich definitiv an – Stewart …

Prinz William und David Beckham waren an Englands Bewerbung um die Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft 2018 beteiligt, verloren aber gegen Russland Ein von den Engländern angeführtes Ansuchen der Gastgeberländer um die WM 2030 ist „definitiv auf dem Radar“, sagt Stewart Regan, ehemaliger Chef des schottischen Fußballverbandes. Es kommt, nachdem die Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko das…

0 Kommentare
Europameisterschaft 2020: DGAP-News: DO & amp; CO Aktiengesellschaft:

Europameisterschaft 2020: DGAP-News: DO & amp; CO Aktiengesellschaft:

DO & CO Aktiengesellschaft: Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017/2018 (1. April 2017 bis 31. März 2018) mehr Gewinn – weniger Einnahmen UMSATZ 861,41 Mio. EUR – 5,7% EBITDA 83,41 Mio. EUR – 9,2% EBIT 50,64 Mio. EUR – 9,9% NETTOERGEBNIS EUR 24.37m + 17,0% WIEN -…

0 Kommentare
Europameisterschaft 2020: Lopeteguis Job in Real Madrid hat Spanien nicht beeinflusst

Europameisterschaft 2020: Lopeteguis Job in Real Madrid hat Spanien nicht beeinflusst

Julen Lopetegui und Isco (Getty Images) Kratovo – Portugals Flügelspieler Bernardo Silva sagt, dass der Wechsel von Spaniens Trainer Julen Lopetegui zum neuen Chef von Real Madrid keinen Einfluss auf den Gruppenkampf zwischen den beiden Ländern am Freitag haben wird. Muss lesen : Portugal campen ruhig auf zunehmende Sporting-Krise Real hat am Dienstag bekannt gegeben,…

0 Kommentare
Europameisterschaft 2020: 5 Gründe, warum Real Lopetegui als Zidane-Nachfolger gewählt hat

Europameisterschaft 2020: 5 Gründe, warum Real Lopetegui als Zidane-Nachfolger gewählt hat

Real Madrid hat die Fußballwelt am Dienstag erneut schockiert, als sie Julen Lopetegui als Nachfolger von Zinedine Zidane bekannt gab. Aus diesem Grund entschied sich Los Blancos nur drei Tage vor dem Auftakt der FIFA-Weltmeisterschaft 2018 bei La Furia Roja für Spanien. Klicken Sie sich durch die Galerie, um einige andere spanische Trainer zu sehen,…

0 Kommentare
Europameisterschaft 2020: Real Madrids überraschender Ersatz für Zidan

Europameisterschaft 2020: Real Madrids überraschender Ersatz für Zidan

SPANIEN-Trainer Julen Lopetegui wird nach der Weltmeisterschaft als Trainer von Real Madrid fungieren, sagte der Verein in einer Ankündigung, die nur drei Tage vor dem ersten Spiel der Nationalmannschaft bei diesem Turnier stattfindet. Madrid sagte in einer kurzen Erklärung, dass Lopetegui zugestimmt hat, die Champions-League-Gewinner für die nächsten drei Spielzeiten zu coachen, sobald Spaniens Teilnahme…

0 Kommentare
Europameisterschaft 2020: Transfernachrichten: Vincenzo Grifo kehrt nach Hoffenheim zurück

Europameisterschaft 2020: Transfernachrichten: Vincenzo Grifo kehrt nach Hoffenheim zurück

11. Juni Vincenzo Grifo ist nach einem Ausfall von Borussia Mönchengladbach nach Hoffenheim zurückgekehrt. Der 25-jährige deutsch-italienische Stürmer wechselte nach zwei eindruckvollen Spielzeiten bei Freiburg zu den Fohlen. Christian Streichs Mannschaft gewann 2016 den Aufstieg und bleibt 2017 in der Bundesliga. Aber er hat in der vergangenen Saison nur neun Starts für Gladbach gemacht und…

0 Kommentare

Bieterverfahren für die EM 2020

Während einige Länder bereits am 30. Juni 2012 auf einer Pressekonferenz einen Tag vor dem Finale der UEFA Euro 2012 ihr Interesse an einer Bewerbung für die UEFA Euro 2020 bekundet hatten, schlug der damalige UEFA-Präsident Michel Platini vor, dass die Euro 2020 statt eines Gastgeberlandes (oder eines gemeinsamen Hostings durch mehrere Länder) auf „12 oder 13 Städte“ auf dem ganzen Kontinent verteilt werden könnte. Ein ähnliches System hat die UEFA damals bereits für die „Elite-Runde“ der UEFA-U17-Europameisterschaft genutzt, bei der jede der sieben Gruppen in einem anderen Land ausgetragen wird.
Entscheidung über das europäische Format

Am 6. Dezember 2012 kündigte die UEFA an, dass die Endrunde 2020 in mehreren Städten Europas stattfinden wird, um das 60-jährige Jubiläum des Turniers zu feiern. Die Auswahl der Austragungsstädte bedeutet nicht, dass der Nationalmannschaft dieser Nation ein automatischer Qualifikationsliegeplatz zugewiesen wird.

Die UEFA begründete dies damit, dass die gesamteuropäische Ausrichtung des Turniers die logische Entscheidung in einer Zeit finanzieller Schwierigkeiten in ganz Europa sei. Die Reaktionen auf den Plan der UEFA waren europaweit uneinheitlich. Kritiker bezeichnen das erweiterte Format (von 31 Spielen mit 16 Nationen auf 51 mit 24 Nationen) und die damit verbundenen Mehrkosten als ausschlaggebend dafür, dass nur eine Nation (Türkei) ein ernsthaftes Angebot abgegeben hat.

Ausschreibungsorte der EM 2020

Die endgültige Liste der Angebote wurde von der UEFA am 26. April 2014 veröffentlicht, die Entscheidung über die Gastgeber traf das UEFA-Exekutivkomitee am 19. September 2014. Es gab zwei Gebote für das Finale Paket (von denen eines erfolgreich war, mit blauer Markierung für Halbfinale und Finale) und 19 Gebote für das Standard Paket (von denen 12 zunächst erfolgreich waren, mit grüner Markierung für Viertelfinale und Gruppenphase und gelber Markierung für Runde 16 und Gruppenphase; Brüssel, mit roter Markierung, wurde zunächst ausgewählt, aber am 7. Dezember 2017 von der UEFA aus der Liste der Austragungsorte entfernt).

Qualifikation zur Europameisterschaft

Es gibt keinen automatischen Qualifikationsplatz, und alle 55 UEFA-Nationalmannschaften, einschließlich der 12 Nationalmannschaften, deren Länder für die Austragung von Spielen vorgesehen sind, müssen in der Qualifikation um die 24 Plätze beim Finalturnier antreten. Wurden die Gastgeberstädte von der UEFA im September 2014 vor der Qualifikation zur UEFA Euro 2020 ernannt, besteht die Möglichkeit, dass sich die Nationalmannschaften der Gastgeberstädte nicht für das Finalturnier qualifizieren können.

Die Auslosung der Qualifikation für die UEFA Euro 2020 findet am 2. Dezember 2018 im Convention Centre Dublin in Dublin, Republik Irland, statt.

Das Haupt-Qualifikationsverfahren soll nun im März 2019 beginnen und nicht unmittelbar im September 2018 nach der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018, sondern im November 2019 enden. Das Format bleibt weitgehend gleich, obwohl nur 20 der 24 Plätze für das Finalturnier aus dem Haupt-Qualifikationsverfahren zu entscheiden sind, so dass noch vier Plätze zu vergeben sind. Nach der Aufnahme des Kosovo in die UEFA im Mai 2016 wurde bekannt gegeben, dass die damals 55 Mitglieder nach Abschluss der UEFA Nations League in zehn Gruppen eingeteilt werden (fünf Gruppen von fünf Mannschaften und fünf Gruppen von sechs Mannschaften, wobei die vier Teilnehmer der UEFA Nations League Final Four garantiert in Gruppen von fünf Mannschaften eingeteilt werden), wobei die beiden besten Mannschaften in jeder Gruppe qualifiziert sind. Die Qualifikationsspiele sind für März, Juni, September, September, Oktober und November 2019 geplant.

Mit der Gründung der UEFA Nations League ab 2018 soll die UEFA Nations League 2018-19 mit der UEFA Euro-Qualifikation verknüpft werden, um den Teams eine weitere Chance zur Qualifikation für die Euro 2020 zu geben. Vier Teams aus jeder Division, die sich noch nicht für das Euro-Finale qualifiziert haben, treten in den Playoffs jeder Division an, die im März 2020 ausgetragen werden. Die Gewinner der Playoffs für jede Division werden durch zwei Halbfinals ermittelt (das bestplatzierte Team vs. das viertplatzierte Team und das zweitplatzierte Team vs. das zweitplatzierte Team). die drittbeste Mannschaft, die zu Hause von höherrangigen Mannschaften gespielt wird) und ein „einmaliges“ Finale (wobei der Austragungsort im Voraus zwischen den beiden Halbfinalisten ausgelost wird), sollen zu den 20 Mannschaften hinzukommen, die sich bereits für die Euro-Qualifikation qualifiziert haben.

Veranstaltungsorte

Die Austragungsorte wurden von der UEFA am 19. September 2014 ausgewählt und bekannt gegeben. Allerdings hat das UEFA-Exekutivkomitee Brüssel am 7. Dezember 2017 aufgrund von Verzögerungen beim Bau des Eurostadions als Gastgeberstadt abgesetzt. Die vier Spiele (drei Gruppenspiele, eine Runde von 16), die ursprünglich in Brüssel ausgetragen wurden, wurden nach London verlegt. Daher wird das Wembley-Stadion insgesamt sieben Spiele ausrichten, da London bereits als Austragungsort für das Halbfinale und das Finale des Turniers ausgewählt wurde. Am 7. Dezember 2017 wurde außerdem bekannt gegeben, dass das Eröffnungsspiel im Stadio Olimpico in Rom stattfinden wird, das vor Amsterdam, Glasgow und Sankt Petersburg gewählt wurde.

Von den 12 ausgewählten Städten und Ländern haben 8 Städte und 7 Länder noch nie zuvor ein EM-Finale ausgetragen. Bilbao war kein Austragungsort für den Europapokal 1964 in Spanien, und keiner von Aserbaidschan, Dänemark, Ungarn, Rumänien, der Republik Irland, Russland oder Schottland hat das Turnier zuvor ausgerichtet. Von den 12 ausgewählten Stadien haben bisher nur 2 ein EM-Spiel ausgetragen: das Stadio Olimpico (1968 und 1980) und die Johan Cruyff Arena (2000). Das ursprüngliche Wembley-Stadion war Austragungsort für Spiele und das Finale der UEFA Euro 1996, aber obwohl es sich auf demselben Gelände befindet, wird es als ein anderes Stadion als das aktuelle Wembley-Stadion eingestuft.